SAARLÄNDISCHE GESELLSCHAFT FÜR KULTURPOLITIK E.V.

Die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik e.V. ist eine Vereinigung von derzeit über 100 Mitgliedern aus allen Bereichen des saarländischen Kulturlebens. Sie pflegt den öffentlichen kulturpolitischen Diskurs mit dem Ziel, ein Forum zu schaffen für kulturpolitische Meinungsbildung, die tabufreie - auch kontroverse Diskussion mannigfaltiger kultureller Fragen und Probleme in Staat und Gesellschaft. Sie möchte wichtige kulturelle Einrichtungen und Veranstaltungen im Saarland unterstützen, ideell fördern und die notwendigen Freiräume sichern, darauf hin wirken, dass die kulturelle Bildung gestärkt wird und die wichtige Rolle der Geisteswissenschaften und der Ausbildungsstätten für die schönen Künste nachhaltig im öffentlichen Bewusstsein verankert wird.

Die Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik e.V. sucht den offensiven Dialog mit Städten und Gemeinden, den Landkreisen, dem Stadtverband und der saarländischen Landesregierung. Sie setzt auf Engagement und Verantwortungsbewusstsein von Menschen, die sich am Gemeinwohl orientieren und die die herausragende Bedeutung der Kultur für die Entwicklung unserer Gesellschaft erkannt haben. Fairness und Respekt vor der Meinung anderer, aber auch die Einsicht in die Notwendigkeit kontroverser öffentlicher Diskussion sind Maximen, denen sich die Mitglieder der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik e.V. verpflichtet fühlen.

Die Gesellschaft ist ein eingetragener Verein und als gemeinnützig anerkannt. Sie hat keine parteipolitischen Ziele und ist unabhängig gegenüber Parteien, Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften, wirtschaftlichen Gruppen und Einzelinteressen.

Vorsitzender der Gesellschaft ist Dr. Kurt Bohr, zu Stellvertretern wurden Irmgard Schmidt und Prof. Oliver Strauch gewählt. Als Geschäftsführer fungiert Dr. Burkhard Jellonnek.

Dem Vorstand gehören im Weiteren an: Dr. Ferdinand Ecker, Frank Johannsen, Uschi Schmidt-Fehringer, Michael Sander und Erik Schrader.

 

Weitere Informationen, die aktuelle Satzung bzw. Aufnahmeanträge erhalten Sie bei:

Saarländische Gesellschaft für Kulturpolitik e.V.
Geschäftsführer Dr. Burkhard Jellonnek

Brunnenstr. 6
66346 Püttlingen