SR - KulturStreit: Lyoner oder Laptop ?  Welches Image braucht das Saarland 4.0 ?

Woran orientiert sich das Saarland, wenn es an sich glaubt? Was ist saarländisch, was gehört zu unserer Identität, was nicht (mehr)? Was wird für das Saarland wegweisend sein für die Zukunft: der Glaube an die Traditionen oder brauchen wir einen radikalen Identitätswechsel? Wo liegen die Chancen des Landes?

In der Reihe "KulturStreit" des Saarländischen Rundfunks diskutierten am 31. Januar 2018 im Theater am Ring in Saarlouis der Autor und Verleger Charly Lehnert und der Zeit-Autor Peter Dausend. Moderation: Jochen Marmit, SR 2 KulturRadio

 

Eine Aufzeichnung der Diskussion wurde am 2. Februar in der SR2-Sendereihe "Diskurs" gesendet und ist ab sofort aus der SR-Mediathek mit folgendem Link direkt aufrufbar:

 

>>> SR-Mediathek

 

Eine Veranstaltung von SR2 KulturRadio in Zusammenarbeit mit der Saarländischen Gesellschaft für Kulturpolitik e.V. und der Stadt Saarlouis

EHEMALIGES GESTAPO-LAGER NEUE BREMM

 


Abschließende Baumaßnahme an der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm

 

 

Dank der finanziellen Unterstützung der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der saarländischen Landesregierung, der Landeshauptstadt Saarbrücken, der Saarland Sporttoto GmbH und der Stiftung MESAAR wurde im November 2017 der vierte und letzte Bauabschnitt auf dem Gelände der Gedenkstätte Gestapo-Lager Neue Bremm in Angriff genommen. 

 

Durch entsprechende Fundamentseinfassungen werden mit Projektmitteln in Höhe von 43.500 € die noch ausstehenden Häftlingsbaracken für deutsche, französische und osteuropäische Häftlinge und das Krankenrevier und die Arrestzellen entsprechend durch Stahlmarkierungen bzw. Stahlnägel gekennzeichnet.

Den Beginn der Bauarbeiten begleiteten (von links) der Sprecher der Initiative Neue Bremm, Dr. Kurt Bohr, Dr. Burkhard Jellonnek vom Landesinstitut für Pädagogik und Medien sowie der mit der Bauausführung beauftragte Architekt Oliver Brünjes.

 

Bereits in den Jahren 2002 und 2004-2006 wurden die Hauptarbeiten zur Neugestaltung der Gedenkstätte umgesetzt und sind nunmehr abgeschlossen.